Unter dem Motto „Trotz(t)dem“ bietet es neben Lehrer*innen-Fortbildungen im September für Schüler*innen-Theater-Gruppen außerdem bis Oktober die Möglichkeit, sich um ein künstlerisches Coaching zu bewerben.
Doch zunächst startet das „Maulheld*innen-Treffen“ am 8. September für die Lehrer*innen, die mit Schüler*innen Theater in Darstellen und Gestalten-Kursen, Literaturkursen oder auch in Arbeitsgemeinschaften machen. Angeboten werden je eine Fortbildung an je einer Schule in Aachen, Bonn, Bielefeld, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Münster, Minden und Siegen. Zur Auswahl stehen Workshops zu klassischem Schauspieltraining, chorischem Theater, Tanz und Choreografie, Videokunst, Storytelling im digitalen Zeitalter, Audiowalks sowie Musik und Sound.
Auch die Gesamtschule Brand hat ihre Räumlichkeiten für das herbstliche Maulheld*innen-Treffen zur Verfügung gestellt. Andreas Simon wird an unserer Schule einen Kurs zum Thema ‚soziale Choreografie‘ durchführen. Warum nicht mal ein Parkticket kaufen und den angemieteten Parkraum bespielen oder betanzen?
Der zweite Teil des „Festivals“ findet dann im November statt. Schultheatergruppen können sich um ein zweitägiges Coaching durch die Künstler*innen bewerben, die schon ihre Lehrer*innen in den Fortbildungen kennengelernt haben.
Anmeldungen zur Fortbildung sind bis zum Freitag, 3. September 2021 möglich.
Weitere Informationen finden sich unter: https://maulhelden-nrw.de/ Die Anmeldung erfolgt über die Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW: https://www.kulturellebildung-nrw.de/veranstaltungen
Text: Udo Rüttgers-Schlößer