Am 25. Juni fand unser diesjähriger Sponsorenlauf statt, nachdem dieser im letzten Jahr wegen der Pandemie leider ausfallen musste. Zudem sollte dies nach den zurückliegenden Phasen des Distanz- und Wechselunterrichts die erste Veranstaltung sein, an der (endlich) wieder die gesamte Schulgemeinschaft teilnehmen durfte. Dementsprechend groß war die Freude aller Beteiligten; insbesondere die teilnehmenden Schüler*innen und Kolleg*innen fieberten darauf, sich an diesem angenehm frühsommerlichen Tag auf die Laufstrecke rund um das Schulgelände zu begeben.
Diese bestand aus der 1,4 Kilometer langen Standardroute „Brander Ring“, die um die freiwillige 0,8 Kilometer lange Extraroute „The Wall“ mit erheblicher Steigung erweitert werden konnte.
Nachdem die Schüler*innen in den Wochen zuvor in ihrem privaten Umfeld fleißig auf Sponsorensuche gegangen waren, starteten sie schließlich zu unterschiedlichen Zeiten, um ein reibungsloses Abstempeln der Runden auf dem Schulhof zu gewährleisten und die Abstände zwischen den Läufer*innen möglichst groß zu halten.
Dabei gab es nicht nur für die Extraroute, sondern auch für das Fangen der mitlaufenden Einhörner Zusatzstempel, was die ohnehin gegebene Motivation der mitlaufenden Schülerschar noch steigerte und sichtlich Spaß machte.
Begleitet von Musik, zahlreichen Streckenposten und unterstützt durch eine von unseren Referendar*innen betreute Verpflegungsstation sowie durch unsere Schulsanitäter*innen wurden viele Runden und Stempel gesammelt, sodass zu guter Letzt ein sagenhafter Betrag von fast 7000 € zusammengekommen ist.
Dieses Geld soll über den Förderverein dem Ganztagsangebot unserer Schule zugutekommen. Dazu gehören Sitzgruppen im Innen- und Außenbereich der Schule sowie Pflanzen zur weiteren Begrünung der Schule. Konkret geplant sind eine Buchenhecke rund um die neuen Sitzgruppen an der Sporthalle und die Neugestaltung der Dachterrasse an der Mensa als Aufenthaltsbereich für die Oberstufe. Außerdem soll ein extern betreutes Fußballangebot im AG-Bereich für Jungen und Mädchen davon finanziert werden. Zu den weiteren Zielen gehört es, den Bereich am Fahrstuhl im Erdgeschoss als Aufenthaltsbereich so einladend zu gestalten, wie wir das in der ersten Etage bereits getan haben. Dafür müssen wir noch etwas ansparen.
Daher danken wir einerseits allen beteiligten Schüler*innen und Lehrkräften für die erbrachte Leistung auf der Strecke und die tatkräftige Unterstützung recht herzlich. Andererseits gilt natürlich allen Sponsorinnen und Sponsoren ein ganz besonderer Dank, weil Sie mit ihren großzügigen Spenden die Gestaltung unseres Schullebens ganz unmittelbar unterstützen.
Herzlichen Dank!
Text: Thomas Meuthen
Fotos: Erika Molatta #