Alle Schüler*innen, die als Kontaktpersonen (Sitznachbarn) von der Schule benannt worden sind, können wieder zur Schule kommen, wenn sie einen negativen "Bürgerschnelltest" vorlegen. Es handelt sich um die Schüler*innen, die von der Schule über die Quarantäne informiert worden sind.

Schüler*innen, deren Kontakt-Quarantäne nicht von der Schule gemeldet worden ist, bleiben zunächst weiterhin in Quarantäne und können zurzeit nicht zur Schule kommen. Ich bitte die Klassenlehrer*innen, darauf zu achten, dass die von uns nicht als Kontaktpersonen gemeldeten Schüler*innen, die sich in Quarantäne befinden, auch weiterhin nicht zur Schule kommen. Auch Kinder und Jugendliche, die selbst an Corona erkrankt sind und sich deshalb in Quarantäne befinden, können sich natürlich nicht vorzeitig freitesten lassen.

Herr Dr. Ziemens betont, dass Schüler*innen, die sich im familiären Umkreis angesteckt haben, weiterhin in Quarantäne bleiben müssen.
Ich bitte um Weiterleitung der Informationen.
Viele Grüße
Andreas Lux
(Schulleiter)